top of page
Image by A Perry
Fachbereich Englisch
Infos zur KMK-Zertifikatsprüfung Englisch

Ausreichende Fremdsprachenkenntnisse in Englisch sind aus dem heutigen Berufsleben nicht mehr weg zu denken. Neben dem berufsbezogenen Englischunterricht und dem „Intensive Professional Development Programme (PDP)“ am European College of Business and Management in London bietet die Staatl. Berufsschule Schwabach daher auch das KMK-Fremdsprachenzertifikat an. Dieses prüft und bescheinigt berufsbezogene Fremdsprachenkenntnisse für verschiedene Berufe mittels einer zentral gestellten Prüfung, die aus einem schriftlichen Prüfungsteil (Reception, Mediation, Production) und einem mündlichen Prüfungsteil (Interaction) besteht.

Info-Grafik

Klicken zum vergrößern

Die für die Zertifikatsprüfung geltenden Kompetenzbereiche und Niveaustufen entsprechen dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen legt sechs Niveaustufen fest, um Sprecher anhand ihrer Fertigkeiten bei der Nutzung einer Fremdsprache vergleichen zu können.

Infografik

Klicken zum vergrößern

Die Dauer der Prüfung hängt von der gewählten Niveaustufe ab:

Niveau A2: 75 Min. schriftlich, 15 Min. mündlich*
Niveau B1: 90 Min. schriftlich, 20 Min. mündlich*
Niveau B2: 120 Min. schriftlich, 25 Min. mündlich*
*pro Gruppe

 

Mit dem KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch zum Mittleren Bildungsabschluss

Um den Mittleren Schulabschluss an der Berufsschule zu erhalten benötigt man

  • einen Notendurchschnitt von mind. 3,00 im Abschlusszeugnis der Berufsschule

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung

  • Englischkenntnisse, die dem Leistungsstand eines fünfjährigen Pflichtunterrichts entsprechen. Dies kann durch die Note „ausreichend“ (4) im Abschluss- oder Jahreszeugnis der letzten Schule nachgewiesen werden.

Das bestandene KMK-Zertifikat auf der Stufe II gilt ebenfalls als
Nachweis der erforderlichen Englischkenntnisse.

Die Teilnahmegebühr für das KMK-Fremdsprachenzertifikat beträgt 30,00 Euro. Viele Betriebe fördern mittlerweile die Teilnahme ihrer Auszubildenden an der Prüfung.

 

Die Anmeldung erfolgt bei den jeweiligen Englischlehrkräften der Staatl. Berufsschule Schwabach.

Quelle der Darstellungen: www.isb.bayern.de

Der mittlere Schulabschluss über die Berufsschule

 

Zur Erlangung des mittleren Schulabschlusses der Berufsschule müssen verschiedene Teilleistungen nachgewiesen werden. Eine Zuerkennung erfolgt erst, wenn alle erforderlichen Teilleistungen nachgewiesen werden:

  • Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Mindestnotendurchschnitt von 3,0 (gilt seit dem Schuljahr 2010/2011; Absolventinnen und Absolventen, welche die Berufsschule vor dem 01.08.2010 abgeschlossen haben, kann der mittlere Schulabschluss nur nach der bis dahin geltenden Regelung mit einem Mindestnotendurchschnitt im Abschlusszeugnis der Berufsschule von 2,50 verliehen werden.) und

  • abgeschlossene Berufsausbildung und

  • Nachweis ausreichender (= Note 4) Englischkenntnisse auf dem Leistungsstand eines mindestens fünfjährigen Englischunterrichts verliehen werden (gilt seit dem Schuljahr 2010/2011; Absolventinnen und Absolventen, welche die Berufsschule vor dem 01.08.2010 abgeschlossen haben, kann der mittlere Schulabschluss nur nach der bis dahin geltenden Regelung mit dem Nachweis befriedigender Englischkenntnisse (= Note 3) auf dem Leistungsstand eines mindestens fünfjährigen Englischunterrichts verliehen werden).

Die Zeugnisausstellung erfolgt durch die besuchte Berufsschule.

Der Nachweis der Englischkenntnisse kann erbracht werden durch die Englischnote

  • im Abschlusszeugnis einer Haupt-/Mittelschule (erfolgreicher oder qualifizierender Hauptschulabschluss) oder

  • im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 9 oder 10 eines Gymnasiums (Englisch als erste Fremdsprache), einer Realschule, einer Wirtschaftsschule oder einer Schule besonderer Art oder

  • im Zeugnis über den Nachweis erforderlicher Englischkenntnisse für den mittleren Schulabschluss der Berufsschule und Berufsfachschule und für den qualifizierten beruflichen Bildungsabschluss oder

  • im Abschlusszeugnis der Berufsschule.

Die erforderlichen Englischkenntnisse werden ferner nachgewiesen durch ein vom Staatsministerium allgemein oder im Einzelfall anerkanntes Englisch-Zertifikat.

siehe: https://www.km.bayern.de/eltern/abschluesse/mittlerer-schulabschluss/berufsschule.html

Image by Aron Van de Pol

 Wir sind akkreditiert!

Die Staatliche Berufsschule Schwabach ist seit vielen Jahren in der glücklichen Lage, den SchülerInnen die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes zu bieten. Dafür waren alle zwei Jahre sehr aufwendige Projektanträge zu bearbeiten, was wir aber gerne in Kauf genommen haben, um in den Genuss von EU-Fördergeldern zu kommen, damit die Aufenthalte für alle Beteiligten einigermaßen erschwinglich sind.

Dieses Verfahren wurde nun erneuert und Schulen können sich seit 2020 akkreditieren lassen. Die Akkreditierung ist vergleichbar mit einer Mitgliedschaft im Erasmus+-Programm und ermöglicht Einrichtungen einen vereinfachten Zugang zu den Fördermöglichkeiten des Programms. Der neue Gedanke dahinter ist, dass nicht mehr Einzelprojekte beantragt werden müssen, sondern die Programmmittel so eingesetzt werden können, dass ein Nutzen für die Organisation, die Lernenden sowie die Mitarbeitenden generiert werden kann. Auf diese Weise wird eine langfristige Planung von Mobilitäten, d.h. Fahrten der SchülerInnen und/oder des Schulpersonals ins Ausland, und Internationalisierung ermöglicht.

Der Antrag auf Akkreditierung war keine leichte Hürde, aber mit vereinten Kräften hat das Berufliche Schulzentrum Schwabach sie erfolgreich gemeistert und somit den Zugang zum Erasmus+-Programm bis 2027 gesichert. In diesem Herbst fällt der Auslandsaufenthalt pandemiebedingt leider aus. Dem Brexit geschuldet müssen wir uns auch eine neue Destination suchen, sind aber guter Dinge, dass wir im Jahr 2023 in ein aufregendes, neues Projekt starten können! 

Ariane Sendner

bottom of page